Creative Sunday

Vergangenen Sonntag Ich hab den Entwurf für den Post zu lange liegen lassen und nun ist es schon der Sonntag von vor 2 Wochen? 3 Wochen? Ich weiß nicht mehr so genau…Jedenfalls bin ich – für sonntägliche Verhältnisse – megafrüh aufgestanden und war zur Abwechslung mal richtig produktiv.
Ich hab mein Schlafzimmer geputzt (sogar hinterm Nachttisch ^^), Mittag gekocht (endlich meine beiden Mädels wieder gesehen) und kreativ war ich auch noch.
Rezept zum Sonntag (Oh, tatsächlich, es ist 3 Wochen her Dx) ist dieses Mal kurz und schmerzlos: Knorr Fix für Chili con Carne mit einer Dose Mais verfeinert. Hatte irgendwie mal wieder Lust drauf und da das Essen eher eine spontane Entscheidung war, hatte ich auch nicht so die Muße was aufwendiges zu kochen.
Zum kreativen Teil:
Computerspiele können richtig inspirierend sein. Und wer hätte das von einem Spiel wie DotA 2 erwartet? Keiner! Wahrscheinlich nicht mal die von euch, die es kennen.
Anfang September war The International und ich habe tatsächlich einige Stunden damit zugebracht, anderen Leuten dabei zuzugucken, wie sie DotA 2 spielen. Nennt mich verrückt, aber ich war nur eine von vielen (beim letzten Match, das ich in der Nacht zum 3. September geguckt habe waren mehr als 500’000 Zuschauer beim Live-Stream dabei).
Jedenfalls, einer der „Panelboys“ hatte eine Kette mit dem DotA-Logo, die mir total gut gefallen hat (nachdem ich mich den ganzen ersten Abend gefragt habe, was zum Teufel er da um den Hals trägt). Also habe ich mich im Valve-Fanshop auf die Suche nach der Kette begeben. Gibt viele hübsche DotA-Sachen, u.a. einen Plüsch-Esel (omg! er sieht süß und kuschelig aus! <3) und Poster und T-Shirts mit Logoaufdruck. Aber keine Kette. Nun ja. Ich bin ja nicht ganz talentfrei im Bereich Basteln und fasste ich den Entschluss, mir die Kette einfach selbst zu machen. Das DotA-Logo ist nicht allzu schwer, Fimo hatte ich noch und irgendwo sogar noch anderes Schmuckbastel-Zubehör.
Am Samstag war ich noch im Bastelladen (hab bei der Mitmach-Aktion mitgebastelt und weiß nun endlich, was Embossing ist, Ergebnis gibt es hier zu sehen) und habe dort noch Fimo gefunden, das mir noch besser für den Zweck gefallen hat. Ich hätte noch rot und weiß im Schrank liegen gehabt. Rot wäre okay gewesen, weil das Logo original auch rötlich ist. Aber silber-metallic ist natürlich noch besser. Und es gab sogar noch 20% Rabatt auf alle Fimo-Sorten.
Samstag bin ich dann nicht mehr dazu gekommen, mit der Kette anzufangen. Ich hab lediglich die Schablone gemacht und mein Schmuckzubehör rausgekramt.
Sonntag hab ich mich dann dran gesetzt. Ein Hoch auf mein gut sortiertes Bastelzubehör: ich hab tatsächlich das perfekte Werkzeug zum Fimo schneiden gefunden. Ist zwar eigentlich ein Papierschneiddings, aber wen interessiert das schon? Hauptsache es funktioniert. Ich bin sogar relativ zufrieden mit dem Ergebnis. Auch wenn das Fimo nicht so hart geworden ist, wie ich es gerne gehabt hätte. Es lässt sich nämlich jetzt (ja, 3 Wochen später immer noch ein bisschen biegen). Aber der Anhänger ist mir doch etwas zu groß (ca. 4 x 4 cm), also werde ich eh noch eine neue Lette machen (jetzt hab ich ja auch ordentliche schwarze Kordel und Verschlüsse). Aber für einen ersten Fimo-Schmuckversuch ist sie gut geworden. Foto wird nachgereicht. Meine Kamera ist grad nicht bei mir und die vom Handy ist ja kaputt *sigh*
Dafür hab ich aber ordentliche Fotos von den beiden DotA-Shirts, die ich gemacht hab ^^
Eins für meinen Schatz, eins für mich. Für die Shirts habe ich auch eine Schablone angefertigt. Dafür habe ich eine Prospekthülle massakriert. Ursprünglich wollte ich sie der Stabilität wegen aus diesem durchsichtigen Plastik machen, das man für Windowcolor-Mobiles nimmt. Das ließ sich aber nicht so ordentlich schneiden, wie ich das brauchte, also hab ich die Prospekthülle genommen. Die Schablone habe ich dann mit Sprühkleber eingesprüht, um sie auf dem Shirt zu fixieren. Der Kleber ist extra zum Schablonieren, sodass sich die Schablone hinterher problemlos wieder ablösen lässt (es ging sogar rückstandslos und musste nicht mal gewaschen werden). Mit einem Schwämmchen habe ich dann die Farben aufgetupft (weiß und silber für Ihn, pink, silber und glitzer für Sie). Gut trocknen lassen, bügeln – fertig sind die custommade DotA-Shirts. Ich hatte zwar gehofft, dass das Pink etwas intensiver ist, aber es ist trotzdem genial gut geworden. Vielleicht ist es mir ja vergönnt noch ein anderes Pink für dunkle Textilien z finden, dann mach ich noch eins für mich ^^ Die Schablone hat nämlich auch das 2. Mal Schablonieren super überstanden, ist immer noch klebrig (trotz abspülen) und ist also eine wiederverwendbare selbstklebende DotA-Logo-Schablone. Das Shirt hab ich auch schon. Dieses Mal mit langen Ärmeln, aber auch wieder schwarz. Und wenn ich lustig bin, bekommt das Shirt dann zusätzlich noch Schmetterlinge ^^
Aber lange Rede, kurzer Sinn, so sehen die Shirts aus:
Männershirt
Aly-Shirt
Wie gesagt, war ein kreativer Sonntag. Wobei ich mein Shirt nicht am Sonntag gemacht hab, sondern im Laufe der Woche, weil ich noch kein passendes Shirt hatte (ich hatte bis dato genau ein schwarzes T-Shirt ohne Aufdruck und das wollte ich nur opfern, wenn ich gar nix passendes gefunden hätte).
Und was habt ihr so kreatives getrieben?
Kennt überhaupt wer von euch DotA?

Take care, ‚cause I care
Aly <3

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s