Abnehmen

Beim Surfen auf Beauty-Blogs und bei essence sehe ich immer wieder Beiträge zum Abnehmen, Diäten und Co. Kg.
Ich finde zwar auch erschreckend, dass anscheinend das Gewicht bei so vielen Mädels geradezu Angstzustände auslöst, aber noch viel schlimmer finde ich, dass offenbar die meisten glauben, es sei damit erledigt Kalorien zu zählen.
Ich möchte schreien, wenn ich sowas lese.
Und bei einigen kann man ganz klar sagen: Mädels, ihr übertreibt. Eure Figur ist völlig normal, das Gewicht ist im Rahmen – lernt also bitteschön mal, euch zu mögen!
Noch schlimmer sind dann Ausrufe wie: Zur Hülf! Ich muss in 14 Tagen in das und das reinpassen und soundsoviel abnehmen!
Mein Tipp: Kauft doch mal die Klamotten in eurer Kleidergröße! Ja, ich weiß, ist manchmal gar nicht so leicht, weil die normalen Durchschnittskleidergrößen, also sagen wir mal 36/38/40, bei H&M ständig ausverkauft sind und nur noch 32/34 oder 44 auf dem Ständer hängen. Insbesondere bei dem stylischen Teil, das man gerne hätte. Dann denkt man sich: Liebe Kleiderindustrie, bitte mach doch mehr Klamotten für Frauen, die tatsächlich sowas wie eine Figur mit Titten und Arsch (uuups! sorry) haben! oder alternativ: Lieber H&M hier bei mir, lass‘ dir mehr davon liefern! Geht mir ständig so. Tut mir Leid, dass ich tatsächlich eine schöne frauliche Figur mit Rundungen an den richtigen Stellen habe! EHRLICH! Aber das ist ja kein Problem, das ich zu lösen habe, sondern der Anbieter.
Mal abgesehen davon, dass o.g. Ausrufe immer, IMMER! ungesunde Konsequenzen haben. Mein Tipp für alle, die sich bei obigem Ausruf angesprochen fühlen:
Hört einfach auf zu essen! Wer nicht isst, nimmt keine Kalorien zu sich und demzufolge auch nicht zu. Wow. Einfach, oder?
Für alle anderen, die sich auch um ihre Gesundheit kümmern und abnehmen wollen und gerade meinen Post lesen, empfehle ich genau jetzt aufzustehen und

  • alles an fettigem Süßkram, das ihr in eurer näheren Umgebung finden könnt, entweder draußen auf der Straße an Passanten zu verteilen oder für die Schulklasse morgen einzupacken oder schlimmstenfalls wegzuwerfen (aber dafür ist es zu Schade, irgendwer anders freut sich bestimmt) – schafft es jedenfalls irgendwo hin, wo es nicht nur aus den Augen, sondern auch aus dem Sinn ist
  • danach schaltet ihr den Computer aus, schnappt euch das Fahrrad/Inliner/wasauchimmer und geht raus und bewegt euch (keine Ausreden bez. des Wetters bitte, es gibt kein schlechtes Wetter, nur falsche Kleidung!) und ihr kommt erst wieder rein, wenn ihr eine halbe Stunde draußen ward und euch bewegt habt

Und das macht ihr jetzt am besten jeden Tag (das Bewegen, die Süßigkeiten sollten ja jetzt weg sein). Dazu achtet ihr ein bisschen darauf, dass ihr nicht jeden Tag Schnitzel esst (ist sogar auch noch besser für die Umwelt!) und dass ihr nicht zu viel esst (keinen Nachschlag mehr! besonders beim Dessert!). Wenn ihr etwas süßes essen wollt, esst Obst und auch ab und an mal Schokolade oder so. Und trotz allem und vor allem: Genießt euer Essen! Essen ist schön und macht Spaß. Nehmt euch Zeit für die Zubereitung und für das Essen an sich. Kein Fast Food mehr (im doppelten Sinne).
Das geht vielleicht nicht so schnell, ist dafür aber gesünder und macht auf jeden Fall mehr Spaß.

Yours,
Aly

P.S. Ja, ich weiß, die Ratschläge habt ihr bestimmt schon tausendmal gehört, aber ich musste jetzt für meinen persönlichen Seelenfrieden und meine Psychohygiene Dampf ablassen…

Advertisements

Ein Gedanke zu “Abnehmen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s