Cosplay 2013 – Progress #2

Dieses Mal gibt es sogar tatsächlich Fortschritt zu vermelden!
Ich habe tatsächlich angefangen zu nähen.
Und ich bin extrem froh, dass ich mir nicht ernsthaft vorgenommen hatte, während meines Heimaturlaubes was für das eine oder andere Kostüm zu machen. Muttis Nähmaschine ist furchtbar. Oder zumindest viel zu anders als meine, die ich gewöhnt bin.
Ich habe letzte Woche versucht, für Mutti eine Tasche zu nähen. Zwei Nadeln habe ich abgebrochen, ohne zu wissen, was genau eigentlich schief gelaufen ist (meine Theorie: die Nadel, zu dick war der Stoff auf keine Fall). Danach habe ich völlig entnervt aufgegeben und bei mir weiter genäht.
Die Tasche ist zwar ein Desaster, aber zumindest konnte ich sie ohne Probleme der Nähmaschine fertig nähen. Nur zufrieden bin ich gar nicht und würde sie am liebsten neu machen. Allerdings fehlt der Stoff und bis jetzt war ich zu faul, die Nähte aufzutrennen.
Aber zurück zum Cosplay.
Gestern habe ich ganz ruhig angefangen und den Schnittbogen zusammengeklebt.
Sieht dann so aus (und geht nur, wenn man reichlich Platz hat):

Viel Zeug drauf, aber zumindest übersichtlich und das Ganze reduziert sich nach dem Ausschneiden auf diese paar Teile:

Da ich gestern dann erstmal mit der Tasche für Mutti beschäftigt war, habe ich erst heute mit den Nähen der Weste angefangen. Bei strahlendem Sonnenschein (und somit perfekten Lichtbedingungen in meinem Wohnzimmer) lässt sich ein Schnittmuster einfach besser übertragen.
Um kein Risiko einzugehen, habe ich zunächst ein Probestück angefertigt (genug Bomull von Ikea hab ich ja momentan). Passt, wackelt, hat Luft. Um ehrlich zu sein: Ich war unheimlich froh, dass ich mich nicht an die Empfehlung der Anleitung gehalten habe. Nach der hätte ich das gute Stück in Größe 42 nähen sollen. Aber die 40, für die ich mich entschieden habe, war schon zu groß.
Also habe ich das endgültige Stück noch ein bisschen kleiner genäht. Da Der Stoff nicht gar so dick ist, dient das Probestück nun als Futter.
Ich bin sogar recht zufrieden mit dem Ergebnis :) Die Streifen sitzen zwar nicht an allen Stellen perfekt, aber es ging nicht anders :(
Ganz fertig ist die Weste noch nicht – an den Armausschnitten und am unteren Rand fehlt noch der Abschluss und Knöpfe sind auch noch nicht dran. Ebenso wenig wie ein bisschen Gerüsche am Kragen und die Schleife am Ausschnitt.

Schrägband habe ich noch nicht, also muss die Weste noch ein bisschen auf Fertigstellung warten. Ich hoffe, ich finde am Samstag auf dem Stoffmarkt was passendes (ansonsten muss ich es wohl selbst machen).
Beim Rock habe ich mich jetzt entschieden, wie ich ihn mache und morgen geht es dann los. Jetzt ist es ja wieder dunkel und da ist Markieren und alles etwas schwieriger.
Um die weitere Ausgestaltung der Frisur muss ich mich dann auch irgendwann kümmern. Nachdem ich die sage und schreibe 100 Lockenwickler aus der Haaren der Perücke entfernt hatte, sieht diese nun so aus

und wartet darauf weiter gestylt zu werden. So richtig einen Plan hab ich noch nicht, aber passt scho.
Noch viel zu tun also, aber auch noch genügend Zeit- Auch wenn der kommenden Samstag wegfällt (und Sonntag auch zum größten Teil). Am Samstaggeht es nämlich auf zum Stoffmarkt Holland. Ich hoffe, es wird ganz toll und regnet nicht zu viel und alles.
Und für die passenden Anregungen habe ich auch schon gesorgt (sind schicke Sachen drin):

Und im Hintergrund könnt ihr meine Supernatural-Sammlung bewundern, die sich heute um die fünfte Staffel erweitert hat (bei nicht mal €13,- konnte ich dann gestern doch nicht mehr widerstehen).
Also auf gutes Nähen!

Yours, Aly <3

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s