Ein Jahr Bloggen

*** First things first: Ihr findet auf den Seiten Das Bäumchen, Genähtes und Gemaltes Updates :) ***

Seit fast einem Jahr blogge ich nun hier (wordpress gratulierte mir bereits zum einjährigen Jubiläum meines Kontos hier – überaus aufmerksam, vielen Dank wordpess).
Anlässlich dieses erstaunlichen Zeitraums – gewöhnlich ist die Aufmerksamkeitsspanne, die ich solchen Sachen widme nicht so groß – denke ich verstärkt darüber nach, warum ich das hier überhaupt mache. Lesen sich das denn tatsächlich Leute durch? Die Statistik versichert mir zumindest, dass viele Leute den Weg zu meinem Blog finden (oder nur einige wenige, die dafür aber immer wieder). Wirklich viel direktes Feedback bekomme ich aber nicht. Und dabei hätte ich doch gerne unter jedem noch so belanglosen Eintrag hunderte von Kommentaren! Allerdings bin ich selbst ja auch nicht besser. Ich lese ja auch meistens nur auf fremden Blogs und halte mich mit Kommentaren ganz dezent zurück.
Aber das ist nicht die einzige Frage, die ich mir so stelle.
Worüber schreiben? ist mindestens genauso wichtig.
Es gibt so vieles, über das ich gerne schreiben will und es bis jetzt nicht geschafft habe. Spiele, Bücher, Gedanken über andere Sachen, Geschichten. Für manches fehlen mir die richtigen Worte.
Bei anderen Sachen frage ich mich, ob etwas so persönliches tatsächlich preisgeben will. Wie habe ich mal gelesen? – I blog because it’s cheaper than therapy. Es stimmt schon, es hilft sich etwas von der Seele zu schreiben. Aber will ich das in der Öffentlichkeit? Einerseits wäre es vielleicht schön, weil ich so Feedback von Leuten bekommen könnte, die ähnliche Sorgen und Probleme haben und damit wüsste, dass ich nicht allein bin (okay, ich weiß auch so, dass ich nicht die einzige mit solchen Problemen bin, aber ich denke, ihr wisst, was ich meine) oder auch anderen zeigen könnte, dass sie nicht allein mit ihren Problemen sind. Andererseits denke ich aber auch, es sind persönliche Sachen, die nur mich und meine Familie bzw. engen Freunde etwas angehen und nicht die Öffentlichkeit. Sehr schwierig, denn es gibt durchaus Sachen, die mir auf der Seele liegen und bei denen ich gerne wüsste, wie andere damit umgehen. Vielleicht sollte ich nach einschlägigen Foren suchen?
Und wieder andere Sachen habe ich schon angefangen zu schreiben und noch nicht beendet. (An diesem Artikel sitze ich jetzt auch schon eine Woche xD) Warum? Tja. Entweder ich hatte keine Zeit, weil andere Dinge anstanden (Shopping- und Brettspiel-Tag mit meinem Freund zB) oder mir schossen zwischendrin andere Gedanken in den Kopf und ich musste diese erstmal aufs virtuelle Papier bringen. Oder ich hatte keine Lust. Dazu kommt, dass ich auch generell relativ lange über einem Post brüte, weil mir mein Schreibstil schon sehr am Herzen liegt.
Aber mit anderen Dingen geht es mir immer ähnlich. Seien es Klamotten, die ich nähen will; Bilder, die ich malen will; Dinge, die ich basteln will; Spiele, die ich spielen will; Musik, die ich hören will; Bücher, die ich lesen will; Filme, die ich gucken will – ich möchte immer am liebsten alles und zwar gleich und auf einmal. Dadurch dauert es dann manchmal, bis etwas fertig wird.
Aber ihr wisst ja: Was lange währt, wird endlich gut.

In diesem Sinne:
Auf ein weiteres Jahr!
Yours, Aly

Advertisements

Ein Gedanke zu “Ein Jahr Bloggen

  1. Gute Nachricht – manches wird wirklich gelesen – manchmal.
    Ich lese z.B. öfter, als ich selbst schreibe (ok, bei den paar Artikeln keine echte Schwierigkeit).
    Aber auch wenn’s dann nur 5-6 Leute lesen (von denen ich vermute, dass mindestens einer der Aufrufer ich selbst bin) ist da doch das Gefühl „so – das musste jetzt mal gesagt werden“.
    =D

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s